slider_kitchentalk2_03

„Hier in Mönchengladbach soll es einen sexy Stadionsprecher geben!“
Bekannt geworden sind Nina Vorbrodt und Thomas M. Held durch die Sketch-Serie „Sechserpack“, doch dass die zwei nicht nur witzig, sondern auch herrlich unaufgeregt und sympathisch sind, bewies der vierte Kitchentalk 64:49 in der Kulturküche. Das Publikum und Kitchentalkmaster Torsten „Knippi“ Knippertz erfuhren so manche Anekdote aus dem Leben der beiden Schauspieler, die auch privat gut befreundet sind. So hat Thomas Held beispielsweise neben der Schauspiel- auch eine Ausbildung zum Pantomimen absolviert, wie er gleich zu Beginn unter Beweis stellt. Aus dem Stand gibt er die „Sonnenblume“ des legendären Pantomimen Marcel Marceau und erntet erstaunten Beifall. „Naja, Marceau dreht sich wohl gerade im Grabe herum“, lacht er. Nachdem er auch ein paar kauzige Sprechübungen aus der Schauspielausbildung improvisiert, entgegnet Nina Vorbrodt im feinsten Kölner Platt: „Nee nee, ich weiß schon, warum ich mir dat nicht angetan habe!“ Sie habe nie eine Schauspielschule besucht, sei nach dem Abitur in die USA und unternahm, zurück in Deutschland, ihre ersten Schritte auf eigene Faust.
In Köln sind beide heimisch, auch Thomas Helds Familie verschlug es nach Aufenthalten in Österreich und Saudi-Arabien in die Domstadt. Sein perfekt intonierter Dialekt aus der Steiermark sorgte mehr als einmal für Belustigung. Als Kölner gaben sich beide natürlich als passionierte Karnevalsjecken aus, und zeigten sich überrascht, dass es in Gladbach zwei Schlachtrufe gibt. „Wie, ihr habt Helau und Alaaf?“ Nachdem Halt Pohl und All Rheydt erklärt waren, probierten sie gleich einen Wechselgesang mit dem Publikum.
Tosenden Beifall ernteten Nina und Thomas dann, als sie mit Waffeln im Mund die Balkonszene aus Romeo und Julia nachspielen mussten. Hier wurde mehr als deutlich, dass zwei schauspielerische Profis mit viel Witz und Spaß an der Sache am Werk sind. Nicht nur die Zuschauer, auch Knippi musste immer wieder schallend lachen, und bekam sogar neckische Kommentare von Nina: „Meine Freundinnen haben mir erzählt, hier in Gladbach soll es einen unglaublich sexy Stadionsprecher geben…“ – „Ja, da muss ich Rolf Göttel mal Bescheid geben!“
Ob es auch mal schwierige Kollegen gibt, mit denen man nicht so gerne drehen möchte? „Oh, da ist eine Rolltreppe, Nina mach du, ich muss weg!“ Da kam bei Thomas noch einmal der Pantomime durch, galant verschwand er hinterm Talktresen und „rollte“ hinab. Schallendes Gelächter, großer Beifall – die Rolltreppe kam noch ein paar Male zum Einsatz. Doch auf die Frage eingehend, waren sich Nina und Thomas einig. Es sei nicht selbstverständlich, regelmäßig drehen zu können, manch ein Kollege sei da schon etwas verwöhnt. „Aber auf den Punkt gebracht ist es ein toller Job mit vielen tollen Kollegen, viel Spaß an den Sets und ein absolutes Privileg“, erklärt Nina. Manchmal sei es noch schwer, nach „Sechserpack“ auch außerhalb des witzigen Genres Fuß zu fassen. Es bleibt ein Stempel, obwohl beide am Theater und in anderen Produktionen nicht nur ihr witziges, sondern auch ihr ernstes Talent unter Beweis gestellt haben. „Aber wir wollen die Zeit beim Sechserpack nicht missen, wir hatten ein tolles Team und unglaublich viel Spaß“, betont Thomas. Ein Original-Drehbuch, das sie als Einsatz fürs Kitchen-Kwizz mitgebracht haben, wird demnächst für einen guten Zweck versteigert.
Ein kurzweiliger und sehr unterhaltsamer Abend mit zwei charmanten Gästen nahm nach 64 Minuten und 49 Sekunden sein Ende, auch wenn Thomas gerne noch mehr erzählt hätte. Der Timeinator, streng mit der Einhaltung der Talkzeit, zeigte sich zwar unnachgiebig, warf jedoch die Frage nach einem Teil zwei in die Runde. Vielleicht gibt es ja eine Fortsetzung, Gesprächsstoff, Stimmung, Quiz und Spielchen gäbe es genug. Knippis Song, der dieses Mal nicht zum Einsatz kam, wird aber für alle Zuschauer und Interessierten im Youtube-Channel der Kulturküche hochgeladen, ebenso wie die demnächst fertiggestellte Sendung des Kitchentalks #4.
Weitere Infos auf www.kitchentalk.tv
Fotos: hvd-design

DSC_8660-post
DSC_8668-post
DSC_8674-post
DSC_8758-post
DSC_8785-post
DSC_8739-post
mehr Fotos