slider_kt21


Kitchentalk #21 mit Kerstin Landsmann und Nele Weber
„Die Ohrfeige musst du einstecken! Stunt ist erst ab Faust!“

Die erste Überraschung kam gleich zu Beginn: der eigentlich angekündigte zweite Gast, Schauspieldirektor Matthias Gehrt, war erkrankt und ließ sich entschuldigen. Spontan und furchtlos sprang die Polizistin Nele Weber ein und bescherte der Talkrunde eine kurios-perfekte Ergänzung zu Schauspielerin und Stuntfrau Kerstin Landsmann. Der Clou: die eine spielt seit mittlerweile 14 Jahren die TV-Kommissarin Vanessa Haas in SOKO Köln, die andere ist Polizistin und kennt den Alltag „aufm Auto“, wie sie schmunzelnd erzählt. Beide sind zufällig in ihren Jobs gelandet, Kerstin wollte mit 18 eigentlich nur einen Ferienjob beim TV-Dreh mitnehmen und wurde vom Fleck weg für Verbotene Liebe gecastet. Dort blieb sie 6 Jahre als Kati von Sterneck, bis sie dann als SOKO-Kommissarin durchstartete. Nele wiederum war eigentlich unglücklich als Kommunikationsberaterin in einer Event-Agentur und kam über eine Recherche zu einem Eignungstest bei der Polizei. Den sie auf Anhieb bestand und dann einfach weitermachte.

Amüsiert entlarvten die beiden daraufhin die Klischees der Branchen – das TV-Geballer mit dem Finger am Abzug oder der penibel gesicherte Tatort, durch den dann der fesche TV-Kommissar ohne SpuSi-Anzug herumstapft und an Leichen herumzuppelt. „Das ist natürlich totaler Quatsch!“, sagt die Fachfrau, aber Kerstin wirft ein, dass im Fernsehen im Zweifel Wirkung vor Logik gehe. Wie auch bei den Stunts. Die sie natürlich auch fast alle selbst bestreitet, bis auf die ganz heiklen Fälle, bei denen die Versicherung nicht mehr mitspielt. Als Knippi wissen möchte, ob die Ohrfeige auch als Stunt zählt, steigt sie direkt ein: „Nein, die muss man einstecken. Da muss man durch!“ Und wenn es auch nur für eine Einstellung ist, im Zweifel werde kassiert. So musste dann auch Knippi unter den Zurufen des Publikums seine Wange hinhalten und unter professioneller Anleitung seine Tapferkeit unter Beweis stellen. Nele wollte ebenfalls lieber einstecken, „sonst heißt es nachher: die Gladbacher Polizei schlägt Stadionsprecher vor Kamera!“.

Es ging furios hin und her, und zum Schluss durfte auch die Filmkuss-Technik auf Zuschauerwunsch hin nicht ausgelassen werden. Die herzliche Stimmung auf der Bühne und der Mut zu selbstironischen und ehrlichen Momenten der Ausgelassenheit bescherte diesem Kitchentalk absolute Highlight-Momente. Ihr wollt die Bilder dazu? Klickt rein in die 21. Ausgabe auf dem YouTube Channel der Kulturküche! Zudem erfahrt ihr, wie Kerstin als Schülerin um eine Audienz beim Papst gebracht wurde und wie nervig Karneval für eine Frau in Uniform sein kann. Infos zu allen Talks und den Gästen der nächsten Ausgabe gibt’s unter www.kitchentalk.tv und www.facebook.com/kitchentalk.tv.

Wenn ihr wissen wollt, warum die Backstreet Boys Mike´s Lieblingsband ist und wie Oscar „Quit Playing Games“ anstimmt, schaut unbedingt in den letzten Talk rein: https://www.youtube.com/watch?v=z3rUKHoHxR4

_DSC6733-post

_DSC6481-post

_DSC6473-post

_DSC6527-post

_DSC6528-post

_DSC6546-post

_DSC6582-post

_DSC6624-post

_DSC6670-post

_DSC6705-post

_DSC6714-post

_DSC6731-post

_DSC6761-post

_DSC6806-post

Kitchentalk TV

Fotos: Sina Layeghi