slider_kt20

Oscar Wendt will Karriere in Gladbach beenden oder Das Justin Bieber Fieber bei Borussia

“Mike Hanke randaliert direkt in der ersten Spielminute!“ – der gebührende Auftakt zu einem maximal spaßigen und unterhaltsamen Abend, bei dem Mike Hanke erst einmal übers Mikrofon-Kabel stolpert. In den folgenden 64 Minuten und 49 Sekunden flogen die Bälle und Steilpässe im Sekundentakt zwischen Oscar, Mike, Knippi und dem Publikum hin und her. Dass Mike noch nie ein Buch gelesen hat, sorgte an mehreren Stellen für Erheiterung, gerade auch durch die Tatsache, dass er es mit lausbübischem Charme vertrat. Die Gelassenheit des Ex-Profis steht ihm gut zu Gesicht, er genießt die Zeit mit der Familie und schmiedet Zukunftspläne mit einer Sportagentur. Da kann man dann auch offenherzig sagen, dass Reporter und hartnäckige Fans schon mal nerven und er froh ist, seine Fußballleidenschaft nun ohne die Schattenseiten des Profibetriebs ausleben zu können. Als Aktiver macht Oscar natürlich keinen Hehl daraus, seinen sportlichen Traum zu leben, stimmt Mike aber zu, dass man beim Familienleben Abstriche machen muss. „Aber die Karriere ist ja eher kurz, danach ist noch viel Zeit.“ Für Stimmung sorgten auch Oscars Interna als Kabinen-DJ bei Borussia. Aktuell ist bei den Jungs das „Bieber-Fieber“ ausgebrochen, er müsse dauernd das neue Album spielen. Er selbst hört am liebsten Sixties-Soul und liebt die Astrid Lindgren Bücher. Da gerade Baby Nummer zwei unterwegs ist, hat der gebürtige Schwede viel Gelegenheit, die Geschichten von Emil aus Lönneberga („Er heißt Emil, nicht Michel! Er ist doch Schwede!“) und co. weiter zu tragen.

Sowohl Mike als auch Oscar erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit bei den Fans und bekennen sich klar zum Verein. Mike hat seine beste Zeit als Fußballer in Mönchengladbach gehabt, kickt jetzt für die Weisweiler-Elf und wird Wahl-Rheinländer bleiben. Als Knippi den Live-Kommentar zu Camargos Siegtreffer im Relegationsspiel gegen Bochum 2011 einspielt, ist er immer noch sichtlich gerührt. „Ich weiß bis heute nicht, was ich da gemacht habe, aber zum Glück ist er ja noch reingegangen!“ Er lieferte damals den Assist. Auch gibt es aktuell Gespräche über das noch ausstehende Abschiedsspiel.

Auch Oscar schwärmt über den Vfl: „Ich will meine Karriere hier beenden! Und ich will gerne noch was gewinnen mit Borussia!“ Und: „Wenn wir Europa League spielen, ist der Sieg das Ziel!“ Szenenapplaus. Den größten Lacher landete er, als er, von Knippi auf seine Emotionen bei besagtem Relegationsspiel angesprochen, entgegnete: „Ja also ich war in Dänemark zu der Zeit…aber es war bestimmt ein toller Moment für alle!“ Herrlich authentisch zu sehen, dass auch ein Moderationsprofi wie Knippi mal unfreiwillig seinem Gast eine Steilvorlage liefert. Überhaupt ließ die Stimmung nicht zu wünschen übrig: es wurde gelacht, gefeixt, lauthals gemeinsam die Fan-Lieder von Mike und Oscar gesungen und unter tosendem Applaus die Talkrunde beendet. Noch weit nach Abpfiff stand man für Autogramm- und Fotowünsche zusammen.

Wir bedanken uns bei Mike und Oscar für den tollen Auftritt und ganz besonders dem grandiosen Publikum für den Support! Es war uns ein Fest!

Wenn ihr wissen wollt, warum die Backstreet Boys Mike´s Lieblingsband ist und wie Oscar „Quit Playing Games“ anstimmt, schaut unbedingt in den Talk rein! In Kürze wird er auf dem Youtube-Channel der Kulturküche für euch bereit gestellt.

Weitere Infos gibt es unter www.kitchentalk.tv und www.facebook.com/kitchentalk.tv

_DSC6110-post

_DSC5932-post

_DSC5988-post

_DSC6001-post

_DSC6042-post

_DSC6053-post

_DSC6055-post

_DSC6140-post

_DSC6252-post

_DSC6293-post

_DSC6303-post

_DSC6306-post

_DSC6328-post

_DSC6373-post

_DSC6374-post

_DSC6415-post

Kitchentalk TV

Fotos: Sina Layeghi