slider_kitchentalk1_01

„Mit den Haaren kannst du nicht spielen!“
Uwe Kamps und Wolfgang Kleff zu Gast beim ersten Kitchentalk

Mit den zwei Gladbacher Torwart-Legenden Kleff und Kamps ging der „Kitchentalk 64:49“ im Café der Kulturküche in seine erste Runde. Noch bevor Gastgeber Torsten Knippertz die erste Frage an seine Talkgäste stellte, warfen sich die Ex-Borussen schon die ersten flapsigen Bälle hin und her. Das heitere Fragen und Quizzen amüsierte nicht nur die Talkgäste, auch das bis auf den letzten Platz besetzte Publikum lachte herzhaft über so manche Anekdote. „Ich wollte damals eigentlich nur ein paar Strähnchen haben, aber das Endergebnis war komplett blond. Als Jupp Heynckes dann vorm Training in die Kabine kam, konnte ich mir was anhören“, scherzte Kamps. Das ginge nicht, so könne er nicht spielen, Heynckes habe vehement protestiert. „In den Achtzigern war doch einiges anders als heute.“ Auch Wolfgang Kleff erinnerte sich schmunzelnd zurück. Sein bedeutendster Titel? Für ihn ganz klar das DFB-Pokalfinale 1973. „Es ist eben ein Endspiel.
Das macht das Pokalfinale für mich zu etwas Besonderem.“ Der erste Kitchentalk in der Kulturküche nahm nach genau 64 Minuten und 49 Sekunden sein Ende – und macht Lust auf die Fortsetzung. Für diese exakte Dauer sind die beiden Anschriften der Kulturküche verantwortlich, Waldhausener Straße 64 und Aachener Straße 49. Wer die erste Ausgabe verpasst hat, kann sich den Kitchen Talk in Kürze online auf www.youtube.com/kulturkueche anschauen. Für die nächste Talkrunde im März hat bereits Hockey-Olympiasieger „Micki“ Hilgers zugesagt.

DSC_6792-post


DSC_6819-post


DSC_6821-post


DSC_6816-post


DSC_6802-post


DSC_6716-post


DSC_6889-post


DSC_6903-post


DSC_6919-post