theaterimquartier_kulturkueche

 

„Küchentheater“ in Gladbachs Altstadt
Nachdem das Küchentheater in der vergangenen Spielzeit unter der Leitung des Theaterpädagogen Dietmar von der Forst eine selbst entwickelte, turbulente Geschichte auf die Bühne der Kulturküche gebracht hat, knüpft die Gruppe an dieses Konzept an und ist wieder Autor ihres eigenes Stücks.
Die neue Inszenierung lässt uns in die Briefkästen von ganz unterschiedlichen Menschen blicken. Mal flattert Werbung ins Haus, dann eine Rechnung, am nächsten Tag eine Nachricht, die ein Leben komplett auf den Kopf stellt. Ob wir wollen oder nicht, diese Nachrichten sind nicht aufzuhalten – jeder muss damit umgehen – oder vielleicht doch nicht?! Die unterschiedlichen Menschen hinter den Briefkästen, in denen immer neue und unverhoffte Inhalte landen, bilden einen eigenen Mikrokosmos: die Hausgemeinschaft.

Man kennt sich, mal flüchtig, mal näher, manchmal entstehen Freundschaften, andere hassen sich, weil die Lebenskonzepte so unterschiedlich sind – aber irgendwie muss man miteinander auskommen, zumindest für eine Teilstrecke des Lebens. Das neue Stück inszeniert auf temporeiche, berührende und schrille Art und Weise die Geschichten rund um die unterschiedlichen Briefkästen und Menschen eines Hauses. Es wird spannend, überraschend und sehr amüsant.
Die Spielzeit 2019 des Kuchentheaters wird gefördert vom Kulturbüro der Stadt Mönchengladbach aus dem Topf für die freie Kulturszene.
Aktuelle Produktion „Die von nebenan“
Nach erfolgreicher Premiere im Mai, folgt die Wiederaufnahme im November 2019 – Infos folgen.